Unsere Ziele

Jedes Kind soll gemäss seinen Bedürfnissen und Fähigkeiten gefördert werden. Es bekommt alle Betreuung und Fürsorge, die für seine körperliche und seelische Entwicklung nötig ist.

Den Kindern werden die traditionell jüdischen Werte durch das gemeinsame Feiern des Schabats und der jüdischen Festtage sowie das Halten einer jüdischen Küche vermittelt.


Jüdische Festtage werden in Neve Hanna von allen gefeiert

Wenngleich den Kindern die jüdische Religion näher gebracht wird, so legt Neve Hanna ebenso großen Wert darauf, dass die Kinder im Geiste von Verständnis und Toleranz für fremde Kulturen, Religionen und Völker aufwachsen.


Beim Studium der Torah


Beim Anzünden der Channukah-Kerzen

Die freiwilligen, zahlreiche ausländische Besucher und der regelmäßige Kontakt mit einer Kindergruppe aus der nahegelegenen Beduinen-Stadt Rahat erweitern ihre Erfahrungswelt.

Kontakt mit der Herkunftsfamilie soll erhalten bleiben, deshalb bleiben Geschwister nach Möglichkeit zusammen. Die Sozialarbeiterinnen betreuen auch die Eltern der Kinder und die Haus-Väter und -Mütter halten Kontakt zu den Familien.

Jedes Kind kann bis zu seinem 18. Lebensjahr (Abschluss der Schule, Beginn des Militär- oder sozialen Ersatzdienstes) in Neve Hanna bleiben. Neve Hanna bemüht sich sehr, zu den Ehemaligen, die keinen Rückhalt in der eigenen Familie haben, weiterhin die Verbindung aufrecht zu halten.


Konzentration bei den Hausaufgaben


Spaß nach den Hausaufgaben